Zum Inhalt springen

Wir über uns

Informationen

Hygiene und Infektionsschutzkonzept

Die Anforderungen, die sich aus der Corona-Pandemie für einen organisierten Sportbetrieb ergeben, sind umfangreich. der PSK ist wie alle Sportvereine an die geltende Sportstättenverordnung der Landesregierung gebunden. Aus dieser lassen sich die wichtigsten Ansteckungspräventions- und Hygienemaßnahmen ableiten, die wir hier kompakt zusammengestellt haben und die für alle Sporttreibenden auf unseren Anlagen verbindlich sind.


Wir kommen wieder in Bewegung! Schrittweise Wiederbeginn des Sportbetriebs

Die von den Behörden getroffenen Corona-Maßnahmen begleiten uns nun seit fast zwei Monaten. Doch die Beratungen zwischen Bundesregierung und den Ländern in den vergangenen Tagen ermöglichen es, dass wir uns verantwortungs- und maßvoll auf eine Wiederaufnahme des Sportbetriebs vorbereiten – vorerst jedoch nur in Teilbereichen.

Phase 1 der Öffnung beginnt ab Montag, 11. Mai. Ab diesem Datum haben einzelne Trainingsgruppen der Abteilungen Tennis, Leichtathletik und Triathlon die Erlaubnis, unter strenger Einhaltung von Richtlinien zur Ansteckungsprävention auf dem Außengelände zu trainieren. Der gesamte Innenbereich bleibt mit Ausnahme der in der Nähe der Geschäftsstelle befindlichen Toiletten gesperrt. Die Sperrung gilt auch für sämtliche Umkleiden und Duschen. Die einzelnen Abteilungsleiter informieren derzeit ihre entsprechenden Übungsleiter und Trainingsgruppen. Jede Abteilung ist dazu aufgerufen, die von der Abteilungsleitung ausgegebenen Verhaltensregeln und Richtlinien zu beherzigen. Dies bedingt leider auch, dass Trainingsgruppen mit jüngeren Kindern vorerst noch nicht starten können, da hier insbesondere die geltenden Abstandsregelungen nicht zuverlässig umsetzbar sind.

Sofern sich der Neustart unter den ausgegebenen Verhaltens- und Präventionsrichtlinien bewährt, kann bereits in den kommenden Wochen mit einer schrittweisen Öffnung für weitere Abteilungen sowie der Durchführung einzelner Gesundheits- und Fitness-Kurse begonnen werden. Unsere Mitarbeiter erstellen bereits entsprechende Konzepte. Weitere Phasen der Öffnung, die dann beispielsweise auch das Fitness-Studio betreffen würden, planen wir in enger Abstimmung mit den von den Behörden gesetzten Rahmenbedingungen.

Wir bitten Sie weiterhin um Geduld. Sobald die Politik weitere Maßnahmen lockert, werden wir uns mit einer praktikablen und verantwortungsvollen Umsetzung befassen. Oberste Priorität hat für uns jedoch nach wie vor der Schutz unserer Mitglieder und Mitarbeiter. Bitte haben Sie daher Verständnis dafür, dass sich ausschließlich Mitglieder der entsprechend befugten Abteilungen und Trainingsgruppen auf den Sportanlagen aufhalten dürfen – und auch dies nur für die Dauer des Trainings. Alle weiteren Bereiche wie die Terrasse der Gastronomie und der Klettergarten/Spielplatz bleiben vorerst gesperrt.

Nun sind wir alle als Gemeinschaft gefordert und können mit vernünftigem Verhalten dazu beitragen, dass in absehbarer Zeit das sportliche Miteinander und das gesellige Beisammensein im Sportverein wieder einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen darf.


Wichtige Information zum Thema Coronavirus

Aufgrund der außergewöhnlichen Situation im Zusammenhang mit COVID-19  stellt der PSK ab 16. März 2020, 22:00 Uhr sämtliche sportlichen Aktivitäten mindestens bis zum 19. April 2020 ein. Dies hat der Vorstand beschlossen. Betroffen hiervon sind alle Bereiche: Sämtliche Abteilungen, Gesundheits- und Fitness-Kurse, die Kindersportschule, die Ballschule, das Fitness-Studio, das Oberwaldbad sowie alle anderen Angebote und Örtlichkeiten. Der Vereinssport in städtischen Hallen wird auf Beschluss der Behörden bereits am 16. März 2020 eingestellt.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass hiermit ab 17. März 2020 die Nutzung sämtlicher Räumlichkeiten auf unserem Vereinsgelände in der Ettlinger Allee 3 und 9 – dies betrifft auch die Sportanlagen im Außenbereich – vorerst untersagt ist. Damit kommt der Verein seiner Verantwortung nach, die sich aus der aktuellen gesamtgesellschaftlichen Krisensituation ergibt. Die Sicherheit sowie die Gesundheit unserer Mitglieder und Mitarbeiter haben für uns Priorität.

Die Geschäftsstelle ist weiterhin zu den regulären Sprechzeiten telefonisch erreichbar – außerhalb der Sprechzeiten per E-Mail. Abhängig von den Entwicklungen der kommenden Wochen wird sich zeigen, ob der Betrieb ab 20. April 2020 wieder regulär aufgenommen wird. Sobald in dieser Hinsicht eine seriöse Beurteilung vorgenommen werden kann, werden wir dies über sämtliche zur Verfügung stehenden Kanäle kommunizieren.

Der PSK wünscht allen Mitgliedern, Sporttreibenden und ihren Familien viel Kraft für die kommenden Wochen!