Zum Inhalt springen

Kindersportschule KISS

Aktionen

KINDERSPORTSCHULE/BALLSCHULE: Gemeinsames Sommerfest mit „Weltrekord“

Am 18. Juli füllte sich pünktlich um 14:30 Uhr schlagartig das PSK-Außengelände "Am Dammerstock" mit zahlreichen Kindern und ihren Verwandten. Grund war das alljährliche gemeinsame Sommerfest von Kindersportschule (KiSS) und Ballschule Heidelberg, zu dem KiSS-Leiter Alex Wicht, Ballschulleiter Timo Zöller und ihr Trainerteam eingeladen hatten, um in sportlicher Atmosphäre das Schuljahr 2018/2019 ausklingen zu lassen.

Das Organisationsteam hatte starke Vorarbeit geleistet und schönstes Sommerwetter bildete die perfekte Kulisse für eine lustige Feier mit jeder Menge spielerischen Wettkämpfen, bei denen wirklich alle auf ihre Kosten kamen. Angefeuert von Alex Wicht, der per Mikrofon und Lautsprecheranlage die Regie im großen Stadion führte, wetteiferten die Kinder in Teams an verschiedenen Stationen um Punkte. Außerdem wurde im Rahmen des Fests ein neuer "Weltrekord" aufgestellt:  Zum Abschlussfoto versammelten sich 72 Personen gleichzeitig auf dem Klettergerüst des neuen Kinderspielplatzes und überboten damit die alte Bestmarke deutlich.

Der PSK bedankt sich bei allen Kindern fürs Mitmachen und bei den Eltern für die leckeren Kuchen- sowie Obstspenden!

 

Sommerfest der Kindersportschule und der Ballschule Heidelberg

Erstes gemeinsames Sommerfest von KiSS und Ballschule

Die beiden Sportangebote Kindersportschule (KiSS) und Ballschule Heidelberg verzeichnen beim PSK seit längerer Zeit einen stetigen Zulauf. Um den steigenden Anmeldezahlen gerecht zu werden wurden im Schuljahr 2014/2015 zusätzliche Gruppen gegründet. Zum Schuljahresabschluss wollten KiSS-Leiter Alex Wicht, Ballschul-Trainer Timo Zöller und ihr Team daher den Kindern etwas ganz Besonderes bieten und luden am 23. Juli zum ersten gemeinsamen Sommerfest von KiSS und Ballschule.

Das Wetter war auf der Seite der Veranstalter, und so trafen ab 14:30 Uhr zahlreiche gespannte Kinder mit ihren Eltern und Geschwistern auf den großen Rasenplatz ein. Nach einer kurzen Begrüßung wurden auch gleich Mannschaften gebildet, in denen die jungen Sportler an den einzelnen Stationen auf Punktejagd gingen. Die Aufgaben waren vielfältig und abwechslungsreich. Vom klassischen Dosenwerfen über Tauziehen bis zum beliebten Torwandschießen waren die verschiedensten motorischen Fähigkeiten gefordert. Spannend ging es vor allem beim „Gladiatorenkampf“ (mit Aquanudeln) zu. Und dem Wetter entsprechend fand der Zonenweitwurf mit Wasserbomben statt. Für die nötige Stärkung zwischendurch war auch gesorgt. Zahlreiche Eltern hatten Kuchen und Fingerfood mitgebracht. Nach fast zwei Stunden wildem sportlichem Wettkampf konnte Timo Zöller die Ergebnisse verkünden und ehrte unter großem Applaus der Zuschauer alle 50 angetretenen Kinder.

Fazit: dieses kleine aber gelungene Sportfest schreit geradezu nach einer Wiederholung im kommenden Schuljahr.


KiSS bei der Badischen Meile 2015

Die Badische Meile hat inzwischen Tradition, ebenso wie die Kinderläufe, die seit einigen Jahren am Vortag im und um das Beiertheimer Stadion ausgetragen werden. Auch diesmal standen am Nachmittag des 2. Mai fast 700 Kinder der Jahrgänge 2011 bis 2000 an der Startlinie. Die KiSS war mit 9 Nachwuchssportlern im Alter von 4 bis 8 Jahren dabei. Für die „Mini“-Distanz  über 389  Meter hatten Samuel, Quentin, die Geschwister Amalia und Matteo sowie Mica und sein älterer Bruder Luca gemeldet. Alle erreichten mit guten Leistungen das Ziel und konnten sich über die verdiente Medaille freuen. Vor allem der vierjährige Quentin konnte hier begeistern. In 1:52 min belegte er mit nur einer Sekunde Rückstand auf den Sieger Platz zwei in seiner Altersklasse. Den Schülerlauf über 1 289 Meter nahmen Leni, Laria, Luuk und der an diesem Tag zum zweiten Mal startende Luca in Angriff. Auch sie schlugen sich gut auf der Strecke durchs Albgrün und wurden ebenfalls nach dem Zieldurchlauf mit einer Medaille geehrt.

Alle Läufe blieben vom Regen verschont, und so konnten sich Kinder, Eltern und Betreuer über einen schönen Nachmittag freuen.