Zum Inhalt springen

Kinderfreizeiten

2015

PSK-Kinderfreizeiten – volles Programm in den Sommerferien

Nach zwei Kinderfreizeiten in der ersten Ferienwoche gab es keine Pause für das PSK-Betreuer- und Trainerteam. Auch die zweite Woche der Sommerferien brachte parallel zwei Freizeiten, eine davon mit Fußballschwerpunkt. Die andere orientierte sich mehr am erlebnispädagogischen Ansatz, den der organisatorische Leiter Alex Wicht auch in der Kindersportschule (KiSS) verfolgt. Dies bedeutete einerseits eine bunte Mischung aus verschiedensten Sportspielen und Sportarten wie Hockey, Tischtennis, Fußball oder Judo. Andererseits konnten sich die jungen Teilnehmer über mehrere spannende und entspannende Ausflüge freuen. Ob Zoorally, Radtour zum Baggersee oder Pedalkart-Safari im Oberwald – bei hochsommerlichen Temperaturen war immer Action angesagt, getreu dem Motto „Spiel, Sport und Spaß“. Insgesamt haben 2015 bereits allein in den Sommerferien über 100 Kinder an den verschiedenen PSK-Freizeiten teilgenommen, und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Bis zur letzten Ferienwoche sind noch drei weitere Kinderfreizeiten im Angebot, bei denen es noch wenige Restplätze gibt.


Kinderfreizeiten beim PSK – auch an Pfingsten ging es rund

Wie üblich in den Ferien hieß es nach den Pfingstfeiertagen beim PSK: Start frei für die beliebten Kinderfreizeiten. Konnte im April bereits die Osterfreizeit begeistern, so waren es in den Pfingstferien sogar zwei Angebote mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Während sich die eine Freizeit vorrangig auf die unterschiedlichen Aspekte des Fußballspiels konzentrierte, konnte die andere mit einem bunt gemischten Programm aufwarten. Vom Badespaß im vereinseigenen Oberwaldbad, über eine große Sportolympiade bis hin zu verschiedensten Ball- und Teamspielen waren Abwechslung und Abenteuer garantiert. Einen Höhepunkt markierte die Pedalkart-Safari, die in den benachbarten Oberwald und zum dortigen Wildtiergehege führte. Viele Kinder sind inzwischen „Stammgäste“ bei den ferienangeboten des PSK und waren sich auch diesmal einig: „Es war manchmal ganz schön anstrengend, aber es hat riesigen Spaß gemacht.“ Insgesamt hat der PSK im Jahr 2015 über zehn verschiedene Kinderfreizeiten im Programm. Aber egal ob Tennis, Fußball oder Erlebnispädagogik – alle Freizeiten stehen unter dem Motto Spiel, Sport und Spaß, richten sich an Kinder von sechs bis zwölf Jahren und werden von qualifizierten Betreuern geleitet.

 

Jede Menge Sport und Teamgeist bei der PSK-Osterfreizeit

Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite, als am Dienstag nach dem Osterwochenende beim PSK die erste von über zehn geplanten Kinderfreizeiten im Jahr 2015 voll durchstartete. Vor den 21 teilnehmenden Kindern lagen vier Tage voller Spiel und Spaß – natürlich immer im Zusammenhang mit viel Sport. Bei der konzeptionellen Planung der Freizeiten legen KiSS-Leiter Alex Wicht und sein Betreuerteam großen Wert auf Aktivitäten, die Kindern Freude an der Bewegung vermitteln und somit auch ein späteres gesundheitsorientiertes Verhalten fördern. Der zugrundeliegende erlebnispädagogische Ansatz berücksichtigt auch die Interessenvielfalt, die in größeren Gruppen immer gegeben ist. Daher konnten sich die jungen Teilnehmer auf jede Menge Abwechslung freuen. Die obligatorischen Kennenlernspiele – diesmal mit Osterthematik – führten dazu, dass sich schnell ein Gruppengefühl entwickelte, bevor die Freizeit dann richtig durchstartete. Sport- und Teamspiele wie Gefängnisball, Zombieball oder auch klassischer Fußball fanden großen Anklang. Aber auch viel Action im Wasser war angesagt, ob im vereinseigenen Oberwaldbad oder zum Abschluss der Freizeit im Europabad, das unter anderem mit einer brandneuen Riesenrutsche lockte. Weiterer Höhepunkt war eine „Safaritour“, welche die Kinder in den an das PSK-Gelände grenzenden Oberwald führte. Dort befindet sich ein großes Wildgehege, in dem viele einheimische und exotische Tiere bestaunt werden konnten. Der Clou: Die Tour fand auf sogenannten „Pedal-Karts“ statt. Jedes Kind bewegte einen Boliden mit der eigenen Körperkraft durch den Wald, was für viel Begeisterung und auch ein wenig Muskelkater am nächsten Tag sorgte. Die vier Tage vergingen wie im Flug und das Team des PSK freut sich schon auf die Pfingstferien, die gleich mehrere Freizeiten mit einer großen Themenvielfalt bringen werden.