Zum Inhalt springen

Volleyball

Saison 2018/19


7. Spieltag am 09.02.2019 – Auswärts in KA-Hagsfeld

PSK - SG SG Stern Gaggenau/TV Bischweier   0:3   (16:25/ 8:25/ 10:25)
VT Hagsfeld – PSK   3:0   (25:13/ 25:15/ 25:19)

Im ersten Spiel mussten wir gegen die SG SG Stern antreten. Dieser Spieltag stand unter keinen so guten Stern (Wortwitz). Wir wollten, trotz der schlechten personellen Situation das Beste leisten, doch leider war der SG Stern einfach zu stark und ließ uns nicht ins Spiel kommen. Die Angriffe des Gegners waren einfach zu gut, und wir hatten dem leider nicht viel entgegen zu setzen. Wir versuchten die starken Angriff des Gegners so gut es geht abzuwehren und ihm das Spiel schwer zu machen, doch leider ohne viel Erfolg. Somit verloren wir leider alle drei Sätze.
Wie schon im ersten Spiel, war die gegnerische Mannschaft VT Hagsfeld zu gut für unser Team, das in den letzten Monaten viele erfahrene Spieler verloren und einige neue Spieler gewonnen hat. Das Zusammenspiel und viele andere Dinge müssen erst im Laufe der Zeit wieder trainiert werden. So gingen die ersten beiden Sätze sehr deutlich verloren. Im dritten Satz, als das Spiel eigentlich schon gelaufen zu sein schien, kehrte der Siegeswille und der Spaß am Volleyball Spielen zurück, und wir kämpften Punkt für Punkt. Jeder passte auf den anderen auf, und die Spieler versuchten sich gegenseitig zu unterstützen. Dies klappte auch sehr gut, und wir brachten den Gegner nochmal so richtig ins schwitzen. Für einen Sieg reichte es aber leider nicht. Das war aber nicht so schlimm, weil wir als Team toll zusammen gespielt haben und uns zumindest wie „kleine Sieger“ fühlten als wir vom Platz gingen.

Susann

6. Spieltag am 27.01.2019 – Heimspiele in der PSK Halle 1

PSK - SG Siemens   0:3   (21:25/ 18:25/ 17:25)
PSK - CVJM Graben-Neudorf   0:3   (15:25/ 21:25/ 14:25)

Das erste Heimspiel gegen den Tabellenführer SG Siemens wurde erwartungsgemäß ein sehr schweres Spiel, insbesondere, weil unser starker Mittelangreifer Timo aufgrund von Krankheit ausfiel. Neu zur Unterstützung kam Christoph, der auch gleich ins kalte Wasser geworfen wurde. Trotzdem wollten wir versuchen, mit Spaß und Kampfgeist wenigstens einen Punkt zu holen. Wir kämpften hart gegen den Tabellenführer, doch leider kamen wir nie richtig an ihn heran. Siemens war am Ende ein zu schwerer Gegener und ist zurecht Tabellenführer.
Im nächsten Spiel wollten wir es eigentlich besser machen, doch leider kam es anders. Die Aufstellung war leider nicht so optimal, und die Unruhe so groß, dass wir den ersten Satz leider sehr deutlich verloren. Im zweiten Satz konnten wir unser Spiel stabilisieren, jedoch reichte es ganz knapp nicht, den Satz für uns zu entscheiden. Nach fünf verlorenen Sätzen gelang es uns nicht mehr uns zu motivieren, und wir gaben auch noch den dritten Satz ab.

Susann

5. Spieltag am 12.01.2019 – Auswärts in Wettersbach

PSK - SC Wettersbach   0:3   (17:25/ 14:25/ 10:25)
KTV Karlsruhe   3:1   (25:13/ 22:25/ 25:20/ 25:22)

Im ersten Spiel gegen Wettersbach mussten wir uns erst einmal aufeinander einstimmen, da in unserem Kader viele Neue dabei waren. Gerade gegen Wettersbach war das eine ausgesprochen schwere Aufgabe, da dieses Team schon lange zusammen spielt und deshalb sehr gut eingespielt ist. Bei uns hingegen lief in den drei Sätzen noch vieles falsch. Die Abstimmung untereinander passte nicht, und auch die rutschige Halle machte uns sehr zu schaffen. Zu allem Übel verletzte sich Steffi auch noch am Daumen und fiel aus. Wir versuchten unser Bestes, doch leider gingen wir sang und klanglos unter, wie man am Ergebnis sieht.

Nach der bitteren Niederlage gingen wir trotzdem frohen Mutes ins zweite Spiel gegen den KTV. Der erste Satz lief leider nicht so gut. In der Pause versuchten wir unsere Fehler anzusprechen und Lösungen zu finden, diese zu beheben. Der zweite Satz begann, wir holten einen Punkt nach dem anderen und erkämpften uns einen Satzgewinn. Die nächsten zwei Sätze waren hart umkämpft. Leider endeten diese nicht zu unseren Gunsten. Trotzdem war es wie ein Sieg, da wir stark gekämpft haben und nie aufgaben.

Susann

4. Spieltag am 08.12.2018 – Auswärts in Ettlingen

SSC Karlsruhe 2 – PSK   0:3   (21:25/ 9:25/ 23:25)
VC Ettlingen 2 – PSK   3:0   (25:23/ 26:24/ 25:11)

Nachdem unser Wunsch, die Spiele zu tauschen, weil eine unserer Zuspielerinnen erst um 17:00 Uhr kommen konnte, vom SSC abgelehnt worden war, weil dieser die Hoffnung hatte, so leichter gegen uns gewinnen zu können, war die Motivation aller Spieler und Spielerinnen besonders hoch, dieses Spiel auf jeden Fall zu gewinnen. Mit Steffi spielte zum ersten mal eine Spielerin aus der Freizeitgruppe von Hellmuth mit. Steffi kämpfte so gut sie konnte und alle unterstützten sie. So kam es, dass die ersten beiden Sätze erstaunlich gut liefen, besonders der zweite, den wir dem SSC einstellig abnahmen. Auch wenn uns die Annahme stellenweise wieder ein paar Punkte kostete, waren wir doch hoch zufrieden. Im 3. Satz machten wir es dann doch noch mal spannend und ließen dem Gegner nach dem deutlichen Satz zuvor viel zu viel Spielraum. In einer ganz spannenden Schlussphase behielten wir aber am Ende die Nerven und besiegten den sehr enttäuschten SSC mit 25:23 Punkten und 3:0 Sätzen.
Gegen den VC Ettlingen unterlief uns ein klassischer Fehlstart, doch wir fingen uns und hangelten uns Punkt für Punkt an Ettlingen heran und der 25 entgegen. Leider unterliefen uns zum Schluss ein paar sehr blöde Fehler, sodass wir den 1. Satz leider ganz knapp mit 23:25 abgeben mussten. Der zweite Satz war ein enges Kopf an Kopf rennen. Leider war Ettlingen zum Schluss wieder konzentrierter und gewann ganz knapp mit 26:24. Im dritten Satz lief durch eine Umstellung leider nichts mehr richtig, und so mussten wir diesen Satz bedauerlicherweise sehr schnell abgeben und verloren viel zu deutlich mit 0:3 Sätzen.

Susann

3. Spieltag am 24.11.2018 – Heimspiele in der PSK Halle 1

SG Siemens Karlsruhe 2 - PSK   3:0   (25:18/ 25:19/ 25:14)
SC Wettersbach - PSK   3:0   (25:14/ 25:23/ 25:23)

Im ersten Spiel gegen die SG Siemens 2 starteten wir sehr gut, jedoch wurde schnell klar, dass wir gegen diesen Gegner spielerisch unterlegen waren. Das altbekannte Problem, die Annahme, machte uns das Leben wieder einmal schwer. Zu wenige Bälle erreichten die Zuspielerin in guter Qualität, sodass ein sauberes Zuspiel auf die Angreifer schwierig war und wir keinen Druck auf den Gegner ausüben konnten. In den ersten beiden Sätzen hatten wir zwar mehrmals die Möglichkeit das Spiel zu kippen, jedoch brachen wir wie so oft auf der Zielgeraden ein und gaben die Sätze ab. Im dritten Satz bekamen wir dann gar keinen Fuß mehr auf den Boden und verloren den Satz und damit das Spiel leider deutlich.
Im nächsten Spiel war der SC Wettersbach unser Gegner. Nach einigen Startschwierigkeiten im ersten Satz, den wir auch leider deutlich verloren, kämpften wir in den beiden folgenden Sätzen mit vollem Herzen. Stellenweise war der Sieg der Sätze auch sehr nah, was man an den Punkteständen deutlich sehen kann, nur leider war der SC Wettersbach was den Abschluss angeht immer ein Fünkchen besser. So verloren, wir leider auch Satz 2 und 3 ganz knapp mit jeweils 23:25. Dass wir auch dieses Spiel verloren ist leider auch der sehr knappen Personaldecke geschuldet, da wir kaum Auswechselmöglichkeiten hatten. Über Zuwachs bei den Damen und bei den Herren würden wir uns sehr freuen.

Susann

2. Spieltag am 21.10.2018 – Heimspiele in der PSK Halle 1

PSK - SG SG Stern Gaggenau/TV Bischweier   3:1   (22:25 25:22 26:24 25:20)
PSK - SG Siemens   0:3   (19:25 16:25 22:25)

Nach dem glorreichen ersten Spieltag mit zwei Siegen galt es heute, den 1. Tabellenplatz zu verteidigen. Das erste Spiel gegen den SG SG Stern fing leider wieder sehr unrund an, was einen Satzverlust mit 22:25 Punkten mit sich brachte. Trotzdem gingen wir motiviert in den zweiten Satz, welchen wir dann auch gewannen. Nun gab es kein Halten mehr, und wir gewannen Satz drei und vier suverän. - Erstes Spiel gewonnen 3:1

Nun war SG Siemens an der Reihe. Nach einer größeren Umstellung im ersten Satz, war die Abwehr leider nicht in der Lage die Bälle ordentlich nach vorne zu bringen, was zur Folge hatte, dass wir schnell 7:1 hinten lagen. Danach arbeiteten wir uns zwar wieder heran, aber leider nie soweit, um den Sieg in greifbare Nähe zu bekommen. Somit ging Satz 1 an unsere Gegner. In Satz zwei war es leider nicht besser. Wir konnten einfach keinen Druck aufbauen und machten zu wenige Punkte. Auch dieser Satz ging verloren. Im dritten Satz begannen wir wieder sehr gut und es sah auch bis 4 Punkte vor Schluss so aus, als könnten wir das Ruder noch einmal herum reißen. Doch leider hatten wir wieder Probleme mit dem Abschluss, was dazu führte, dass wir den Satz und damit das Spiel verloren. Somit mussten wir unseren 1. Tabellenplatz an SG Siemens abtreten und rutschten auf Platz 2.

1. Spieltag am 07.10.2018 – Heimspiele in der PSK Halle 1

PSK - VT Hagsfeld   3:0   (25:22 25:16 25:18)
PSK - KTV Karlsruhe   3:1   (22:25 25:19 26:24 25:16)

Am Sonntag war es endlich soweit, die Saison hat wieder begonnen. Die PSK Pistols gingen mit nicht so hohen Erwartungen in den ersten Spieltag, da die Stammmannschaft aufgrund von Erkrankungen sehr geschwächt war. Zum Glück halfen uns Kira und Réka, zwei Jugendspielerinnen von unseren Damen an diesem Spieltag aus, sonst wäre es sehr schlecht um die Pistols gestanden.
Im ersten Spiel gegen den VT Hagsfeld waren alle sehr konzentriert und aufmerksam, da wir in dieser Zusammensetzung noch nie gespielt hatten. Zur Überraschung aller funktionierte die Zusammensetzung so gut, dass wir in allen drei Sätzen klar gegen den VT Hagsfeld gewannen. Zugegebenermaßen war Hagsfeld sicher nicht der beste Gegner, den die Landesliga zu bieten hat, aber dass es so gut laufen und der Sieg so deutlich ausfallen würde, war dann doch unerwartet und ließ für das nächste Spiel hoffen.
Im zweiten Spiel der PSK Pistols hieß der Gegner KTV Karlsruhe. Der erste Satz ging an die KTV-ler, die sich sehr angriffsstark zeigten. Nach ein paar Wechseln durch unseren Trainer Hashem und Umstellungen im zweiten Satz lief es für uns wieder sehr gut und wir holten uns den zweiten Satz. Satz 3 und 4 gingen trotz eines Konzentrationseinbruchs in der Mitte der beiden Sätze an uns.
Somit war der erste Spieltag für die bunt gemischte Mannschaft der PSK Pistols ein sehr gelungener Spieltag mit 6 von 6 möglichen Punkten.
Noch einmal einen großen Dank an Kira und Réka die sich unser angenommen und toll unterstützt haben.

Susann