Zum Inhalt springen

Volleyball

Saison 2019/20


5. Spieltag am 24.11.2019 - auswärts in Pforzheim

SG-Ersingen-Ispringen-Pforzheim 2 - PSK   3:0   (25:12/ 25:10/ 25:19)

Nach einer blamablen Performance in Pforzheim fahren wir ratlos und etwas angefressen ohne Punkte nach Hause. Gerechtfertigt. Für uns heißt es jetzt, einen Haken dahinter zu setzen, ein paar Dinge aufzuarbeiten und bis Sonntag körperlich und vor allem mental wieder auf dem Feld zu stehen.
Nächsten Sonntag geht es gegen die erste Mannschaft der SG in Ispringen. Kopf hoch, Knieschoner anziehen, Ball in die Hand nehmen und weiter machen.

Charlotte

4. Spieltag am 17.11.2019 - Heimspiele in der PSK Halle 1

PSK - SVK Beiertheim IV   0:3   (18:25/ 22:25/ 22:25)
PSK - TV Bühl   0:3   (17:25/ 17:25/ 9:25)

Zu unserem zweiten Heimspieltag empfingen wir die Reserve-Mannschaft des SVK Beiertheim und den ungeschlagenen Tabellenführer TV Bühl. Nach der knappen Niedelage gegen Ft Forchheim war es für uns besonders wichtig wieder Punkte zu sammeln, um an unseren starken Saisonstart anknüpfen zu können. So starteten wir trotz einiger personeller Ausfälle auf Trainer- und Spielerseite, aufgrund von Krankheit, Arbeit oder Verletzung, voller Motivation mit unserem Ex-Coach Tobi an der Seitenlinie. Mit starken Angriffsschlägen konnten wir einige gute Punkte machen und die Zuschauer bekamen einige schöne Spielzüge zu sehen. Doch leider haben wir alle drei Sätze, durch individuelle Fehler und aufgrund von Unkonzentriertheit knapp aus den Händen geben müssen.
Im zweiten Spiel, gecoacht von Arty, gegen die Tabellenführer entstanden gute Spielzüge und gezielte harte Angriffe. Hier konnten wir einige zuvor gemachte Fehler abstellen und verloren die ersten zwei Sätze nur knapp gegen die starken Bühlerinnen. Im dritten Satz mussten wir uns aufgrund einer starken Aufschlagserie einer Bühler Spielerin dann schon früher geschlagen geben.
Was die Punkteausbeute anbetrifft ein bitterer Spieltag, doch dieser spiegelt nicht unsere spielerische Leistung wieder. So schauen wir mit Zuversicht dem nächsten Spieltag entgegen und hoffen, dort mehr Punkte mitnehmen zu können. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an unsere Aushilfstrainer, die uns in den beiden Spielen betreut haben.

Tabea

1. Spieltag am Sonntag 06.10.19 - Heimspiele in der PSK Halle 1

PSK - CVJM Neureut   3:1   (25:23/16:25/25:14/25:20)
PSK -  TSV Knittlingen   3:0   (25:6/25:19/25:22)

Nachdem wir zum zweiten Mal in Folge den Aufstieg feiern durften, starten wir dieses Jahr in der Bezirksliga.  Mit Anna und Luisa gehen wir mit zwei neuen Spielerinnen an den Start. Nachdem unsere Pokalspiele am Donnerstag sehr erfolgreich verlaufen sind, haben wir uns ganz besonders auf den heutigen Heimspieltag gefreut. Voller Vorfreude aber auch voller Spannung, was uns nun erwarten wird, haben wir uns in der PSK Halle versammelt. Im ersten Spiel hieß es „Ran an den Ball“ gegen die starken Neureuter Spielerinnen. In unserem alten Spielsystem, von letzter Saison, lieferten wir uns ein Kopf an Kopf Rennen. Mit starken Aufschlägen und starken Angriffen, aber auch guter Abwehr konnten wir den 1. Satz ganz knapp für uns entscheiden. Im 2. Satz verließ uns die Konzentration und wir hatten Schwierigkeiten in der Annahme, weshalb wir den Satz leider abgeben mussten. Da einige unserer Spielerinnen in der Vorbereitung verschiedene Positionen trainiert hatten, konnten wir sehr flexibel aufstellen und zudem zwei verschiedene Spielsysteme spielen. Mit 11 Spielerinnen hatte unser Trainer an diesem Tag auch die Qual der Wahl. Der Systemwechsel hat sich ausgezahlt, die Annahme wurde besser und die Angriffe stärker und präziser. Somit konnten wir den 3. Satz sehr deutlich und den 4. Satz mit 5 Punkten Unterschied gewinnen.

Trotz des gelungenen und vor allem erfolgreichen Starts in die Saison, wollten wir auch im zweiten Spiel gegen Knittlingen unser Können abrufen und zeigen, was wir in der Saisonpause alles dazu gelernt haben. Wir konnten super in das Spiel hinein finden und uns durch starke Aufschläge direkt einen guten Vorsprung heraus spielen. Leider verletzte sich dann eine Spielerin aus Knittlingen, weshalb es zu einer Spielunterbrechung kam. Wir wünschen ihr gute Besserung und hoffen, dass sie schnell wieder auf die Beine kommt. Trotzdem galt es, den Satz und das Spiel zu Ende zu spielen. Den ersten Satz konnten wir ganz deutlich für uns entscheiden. Auch im 2. Und 3. Satz konnten wir unsere Gegnerinnen durch starke Aufschläge, harte Angriffe und gezielt  gelegte Bälle unter Druck setzen, auch wenn es am Ende des letzten Satzes nochmal ein bisschen enger wurde.

Alles in allem ein erfolgreicher Start in die neue Liga, der Lust auf mehr macht. Danke an alle fürs Anfeuern und Mitfiebern.

Lena

 

1. Runde Pokal am 03.10.2019 in Hoffenheim

TSG Wiesloch - PSK   1:2  (25:13/ 14:25/ 15:6)
VC Walldorf - PSK  0:2   (25:13/ 25:10)

Heute sind wir mit einer Besetzung von 8 Spielerinnen plus Trainer zur ersten Pokalrunde nach Hoffenheim aufgebrochen. Im Spiel gegen unseren ersten Gegner TSG Wiesloch haben wir stark begonnen. Im zweiten Satz hat die Annahme etwas zu sehr gewackelt und uns hat der Mut im Angriff gefehlt. Der dritte Satz hat gezeigt wie wir eigentlich spielen können. Spielergebnis 2:1 für uns (25:13 / 14:25 / 15:6). Der zweite Gegner VC Walldorf hatte nichts zu lachen im Spiel gegen uns. Unsere Aufschläge haben dessen Annahme einbrechen lassen, und unsere Zuspielerin hat die Bälle so verteilt, dass wir mit unseren Angriffen fast immer durch kamen. Ein solider Sieg mit 2:0 Sätzen (25:13 / 25:10). Das bedeutet für uns HALBFINALE am 21.12.19!!! Wir freuen uns wahnsinnig und sind noch heißer auf die Saison und die zweite Pokalrunde.

Charlotte