Zum Inhalt springen

Volleyball

Rückblick Saison 2017/18

Saisonrückblick 2017/2018

Nach dem Abstieg im vergangenen Jahr gingen die Damen 1 in der Saison 2017/18 in der Kreisliga an den Start. Es konnten einige Neuzugänge begrüßt werden, die es zu integrieren galt. Wir starteten am 1. Oktober 2017 mit einem 3:0 Erfolg gegen den SR Yburg Steinbach in die Kreisliga-Saison. Unter den Augen unserer tatkräftig unterstützenden Herrenmannschaft wurden alle drei Sätze souverän gewonnen. Zwei Wochen später waren wir bei den Damen des SVK Beiertheim zu Gast. Trotz einer durchwachsenen Leistung mit schwacher Annahme und harmlosem Angriffsspiel konnten mit dem 3:1 Sieg alle drei Punkte gesammelt werden. Das war nicht zuletzt mehreren Aufschlagsserien zu verdanken. Nur einen Tag später stand ein besonderes Spiel auf dem Programm. Zum ersten Mal in der Geschichte der Volleyballabteilung des PSK standen sich die 1. und die 2. Damenmannschaft bei einem Saisonspiel gegenüber. Bis auf den dritten Satz, der mit 23:25 an die Damen 2 ging, hatten wir das Spiel jederzeit im Griff und gingen verdient als Sieger vom Feld. Drei Wochen später sollte es noch deutlicher werden. Durch eine konzentrierte Leistung gelang ein deutlicher 3:0 Heimsieg. Mit der Tabellenführung im Rücken und erst 2 abgegebenen Sätzen waren wir am 25. November in der Rennbuckel Halle der Gast des SVK Beiertheim. Es entwickelte sich ein Volleyball-Krimi vom aller Feinsten. Nach jeweils zwei Satzgewinnen für jede Mannschaft musste ein Tiebreak gespielt werden um den Sieger zu ermitteln. Hier zahlte sich unser Kampfgeist und die noch vorhandenen Kraftreserven aus. Am Ende stand ein 15:11 und somit der fünfte Sieg in Folge. Weniger verheißungsvoll startete das vorletzte Spiel des Jahres in unserer Trainingshalle gegen die VSG Ettlingen/Rüppurr: 16:25 und eine verletzte Spielerin nach dem ersten Satz. Scheinbar wachgerüttelt drehten wir das Spiel noch mit schönen Annahmen, Zuspielen und Angriffen in einen am Ende deutlichen 3:1 Erfolg. Den vielleicht besten Spieltag erwischten wir am 9. Dezember 2017. Mit zwei 3:0 Siegen gegen die VSG Ettlingen/Rüppurr und Yburg Steinbach wurde die Türe zum Aufstieg ganz weit aufgestoßen. Nach mehr als zweimonatiger Pause und intensiver Wintervorbereitung ging es auf die Zielgerade. Da der Aufstieg so gut wie in der Tasche war, musste ein neues Ziel her: Ungeschlagen in die Bezirksklasse aufsteigen! Getragen von lauten Tröten und guter Stimmung war es am 18. Februar so weit. Mit einem 3:1 Erfolg gegen Mitabsteiger Beiertheim ließen wir den Traum vom Aufstieg Wirklichkeit werden. Mit Konfetti-Kanonen und jeder Menge Hugo wurde das Erreichen des Saisonziels gefeiert. Getragen von der Euphorie wurden im Anschluss auch die Damen aus Yburg Steinbach zum dritten Mal mit 3:0 geschlagen. Eine Woche später gab es die Gelegenheit die Spielerinnen spielen zu lassen, die im Laufe der Saison nur zu wenig Einsatzzeit kamen. Sie machten ihre Sache gut, und so stand ein am Ende nie gefährdeter 3:0 Sieg gegen unsere zweite Mannschaft. Im letzten Saisonspiel, in dem es “eigentlich” um nichts mehr ging, wurde die perfekte Saison gekrönt!
Wie es zu jedem Aufstieg dazu gehört, bekam der Trainer nach dem Spiel noch eine ordentliche Sektdusche. Wir bedanken uns bei Tobi für 2 tolle Jahre und wünschen ihm sowohl sportlich als auch privat alles Gute! 

  • Der deutlichste Sieg gelang uns am 9. Spieltag gegen unsere zweite Mannschaft. Bei 75 erzielten Punkten mussten in drei Sätzen nur 32 Punkte hingenommen werden. Dieses Ergebnis war gleichzeitig auch der höchste Sieg der gesamten Kreisliga-Saison 2017/18
  • Am engsten wurde es am 5. Spieltag in der Rennbuckel-Halle gegen den SVK Beiertheim. In 5 Sätzen und einem Punkteverhältnis von 93:91 konnten wir das Spiel aber trotzdem knapp für uns entscheiden
  • In sechs der zwölf Spiele wurde der Gegner klar mit 3:0 geschlagen. Viermal stand am Ende ein 3:1 auf der Anzeigetafel und in den zwei Spielen gegen Beiertheim und Ettlingen/Rüppurr musste sogar ein 5ter Satz zum 3:2 Sieg gespielt werden. Das macht ein Satzverhältnis von 36:8 bei 1028:756 Punkten !

Laura Hellmann

10. Spieltag am 18.03.2018 – ungeschlagen in die Bezirksklasse

PSK – VSG Ettlingen/Rüppurr 4   3:2    (25:17, 23:25, 25:20, 21:25, 15:5)

Nachdem der Aufstieg schon vor einem Monat im Heimspiel gegen Beiertheim gefeiert werden konnte, stand heute nicht nur der letzte Spieltag der Saison 2017/18 sondern auch der vorerst letzte Spieltag in der Kreisliga an. Das Ziel war klar: mit 12 Siegen aus 12 Spielen sollte eine bis dahin perfekte Saison gekrönt werden. In der heimischen PSK Halle 1 begrüßte man den Gegner von der VSG Ettlingen/Rüppurr, der sich mit dem zweiten Platz die Teilnahme an den Relegationsspielen zur Bezirksklasse gesichert hat. Es entwickelte sich von Anfang an ein ausgeglichenes Spiel. Die Satzgewinne wechselten ständig, sodass der Sieger zum zweiten Mal in dieser Saison im Tiebreak ermittelt werden musste. Hier kratzte jeder nochmals seine letzten Kraftreserven zusammen. Am Ende stand ein deutliches 15:5 auf der Anzeigetafel! Wie es zu jedem Aufstieg dazu gehört, bekam der Trainer nach dem Spiel noch eine ordentliche Sektdusche. Wir bedanken uns bei Tobi für 2 tolle Jahre und wünschen Ihm sowohl sportlich als auch privat alles Gute! 

Laura Hellmann

9. Spieltag am 25.02.2018 - Heimspiel in der PSK Halle 1

PSK 1 - PSK 2   3:0  (25:5, 25:18, 25:9)

Diesen Sonntag hatten wir unser nächstes Spiel gegen unsere 2. Damenmannschaft. Trotz unserer bereits vorzeitig gesicherten Meisterschaft wollten wir auch dieses Spiel gewinnen. Wir nutzten die Gelegenheit, um alle Spielerinnen spielen zu lassen, sodass auch neue Mannschaftsmitglieder schon Spielerfahrung für die kommende Saison sammeln konnten. Wir gewannen die Sätze klar mit  25:5, 25:18 und 25:9. Jetzt steht nur noch ein Spiel aus - gegen Ettlingen/Rüppurr am 18.03.2018. Für Ettlingen geht es in dem Spiel um die Chance auf den zweiten Tabellenplatz und damit eventuell um die Relegation.

Charlotte

8. Spieltag am 18.02.2018 - Heimspiele in der PSK Halle 1

PSK - SVK Beiertheim   3:1   (25:14, 19:25, 25:17, 25:20)
PSK - SR Yburg Steinbach   3:0   (25:21, 25:21, 25:23)

Aufstieg vorzeitig geschafft !!!! Bezirksklasse wir kommen !!!!

Noch vier Spiele in der Saison zu spielen und uns fehlten nur noch zwei Punkte zum Aufstieg in die Bezirksklasse. Was für eine bessere und herausforderndere Gelegenheit gibt es wohl, als diese Punkte in der heimischen Halle gegen den Mitabsteiger der letzten Saison, den SVK-Beiertheim, zu holen und damit unseren Aufstieg perfekt zu machen? Richtig, keine! Wir haben die ganze Saison auf diesen Moment hin gearbeitet und in den letzten Wochen fleißig trainiert, ..., mit Erfolg! Am Sonntag spielte sich ein heißer Kampf um den Sieg in der PSK Halle 1 ab. Zahlreiche Fans waren angereist, um uns zu unterstützen, schmückten die Halle mit PSK-Fahne, sich selbst mit PSK-Schals und bejubelten jeden unserer Punkte mit einem lauten Tröten aus der Fantröte. Getragen von der super Stimmung lieferten wir einen souveränen 1. Satz ab und ließen die SVK-lerinnen weit hinter uns (25:14). Im zweiten Satz hatten die Spielerinnern des SVK zu ihrer starken Spielform zurückgefunden und zeigten uns, dass sie sich nicht so einfach geschlagen geben. Es folgte ein spannender zweiter Satz und eine 19:25 Niederlage für uns. Es hieß nach den ersten zwei gespielten Sätzen also 1:1 und es zeigte sich, dass das noch eine spannende Partie mit vielen Emotionen auf den Weg zum Aufstieg für uns wird. Im dritten Satz wurde die Stimmung wieder besser, und wir feierten gemeinsam mit unseren Fans jeden einzelnen erkämpften Punkt. Punkt für Punkt näherten wir uns dem Ende des 3. Satzes und holten mit 25:17 den ersten Punkt ein. Nun trennte uns nur noch ein Satz von unserem Traum, dem Wiederaufstieg in die Bezirksklasse. Man konnte die Spannung in der Luft förmlich spüren. Und so sammelten wir auch im 4. Satz durch starke Aufschläge und geschickte Angriffe unsere Punkte. Nach spannenden letzten Spielzügen und dem erlösenden Pfiff zum 25:20 für uns, lagen wir uns alle glücklich in den Armen und feierten uns mit goldenem Konfetti und Hugo. Vielen Dank an unsere Fans. Ohne euch und die Stimmung hätte der Spieltag sicher nur halb so viel Spaß gemacht! Danke auch an den SVK Beiertheim für das spannende Spiel. Ihr habt es uns nicht leicht gemacht. Das zweite Spiel folgte gegen den SR Yburg Steinbach. Auch dieses konnten wir durch eine gute Leistung und geschickte Angriffe mit 3:0 für uns entscheiden (25:21, 25:21, 25:23). 

Laura Hettich

7. Spieltag am 09.12.2017 – Heimspieltag und doch Auswärts

VSG Ettlingen/Rüppurr - PSK     0:3 (18:25, 20:25, 19:25)
PSK - SR Yburg/Steinbach     3:0 (25:15, 25:21, 25:19)

Am 09.12.17 hatten wir zwei Spiele, allerdings nicht in unserer eigenen Halle, sondern in der Ettlinger Albgauhalle. Im Spiel Nummer eins sind wir gegen VSG Ettlingen/Rüppurr angetreten. Wir spielten souverän und effektiv. Die Sätze wurden mit mindestens fünf Punkten Unterschied klar gewonnen. Dass der Abstand nicht größer war, lag an unseren Eigenfehlern, die zum größten Teil im Aufschlag und in der Annahme lagen. Trotzdem konnten wir aus diesem Spiel drei verdiente Punkte mit nach Hause nehmen.
Danach standen wir SR Yburg/Steinbach gegenüber. Bei diesem Spiel konnten wir es uns erlauben viel zu wechseln bzw. Spielerinnen, die noch nicht so erfahren sind, durchspielen zu lassen. Natürlich gab es dadurch ein paar Kommunikationsprobleme, aber die Mannschaft hat das sehr gut ausgebügelt, zumal den meisten Spielerinnen das erste Spiel noch in den Knochen steckte. Das Spiel lief unter dem Motto "Schön war's nicht, aber Tusch muss er sein". Alle Sätze wurden gewonnen, und das ist es was zählt. Somit fuhren wir am Ende des Tages mit sechs weiteren Punkten im Gepäck nach Hause.

Charlotte

6. Spieltag am 02.12.2017 - Auswärts in der Eichelgartenhalle

PSK - VSG Ettlingen/Rüppurr     3:1 (16:25, 25:12, 25:20, 25:22)

Auswärts gegen VSG Ettlingen/Rüppurr 4 und doch in vertrauter Umgebung, nämlich in unserer Trainingshalle, holten wir unseren nächsten Sieg! Das Spiel verlief wie eine wilde Achterbahnfahrt. Im ersten Satz führte ein miserabler Einstieg von uns ins Spiel zum Satzverlust (16:25). Gleichzeitig musste auch unsere liebe Diagonalangreiferin Lisa nach einem klassischen Volleyballmalheur am Netz verletzungsbedingt vom Spielfeld und direkt zum Arzt. Mit einer Person weniger auf der Auswechslungsbank aber mit neuem Elan starteten wir den zweiten Satz. Mit schöner Annahme, Zuspiel, Angriffsschlag, einer wunderbaren Aufschlagserie von Christin und einer super Stimmung auf der Auswechselbank konnten wir diesen Satz schnell mit 25:12 für uns entscheiden. Leider führten wir dieses Niveau im dritten und vierten Satz nicht konsequent fort. In einer Minute führten starke Aufschläge und schlaue Angriffe und Lobs zu Punkten für uns. Und in der nächsten Minute tricksten die Gegner uns aus und nutzen unsere Schwachstellen um ihre Punkte zu sammeln. Im Endeffekt haben wir es trotzdem geschafft, mehr Höhen als Tiefen auf unserer Achterbahnfahrt zu haben und somit auch Satz drei mit 25:20 und Satz vier mit 25:22 knapp zu gewinnen. Nächsten Samstag werden wir wieder auf VSG Ettlingen/Rüppurr 4 treffen. Wir sind schon gespannt und freuen uns!

Laura

5. Spieltag am 25.11.2017 – Auswärts in der Rennbuckel Halle

SV KA-Beiertheim 5 – PSK     2:3 (25:18, 17:25, 13:25, 25:10, 11:15)

Volleyball-Krimi vom Feinsten - Ein bis zur letzten Minute spannendes und umkämpftes Spiel fand am Samstag, den 25.11.2017 in der Rennbuckelhalle in Karlsruhe statt. Wir gingen als Tabellenerster als Favorit in die Begegnung mit dem SV KA-Beiertheim 5. Nach einigen Startschwierigkeiten im ersten Satz mussten wir diesen an unsere Gastgeber abgeben. Umso stärker starteten wir dafür in den zweiten Satz und konnten uns mit gezielten Angriffsaktionen und einer guten Abwehr klar von unseren Gegnern absetzen. Der zweite und dritte Satz ging damit verdient an uns. Durch Probleme bei der Annahme mussten wir im vierten Satz einige Punkte abgeben und konnten den Punktevorsprung der Damen des SV KA-Beiertheim letztlich nicht mehr aufholen. Im fünften und letzten Satz stellten wir unseren Kampfgeist unter Beweis. Es gelang uns, bis zum Ende konzentriert zu bleiben und die entscheidenden Punkte für uns zu entscheiden - somit nehmen wir durch den Tiebreak 2 Punkte mit nach Hause. Mit diesem Sieg führen wir weiterhin die Tabellenspitze an und freuen uns auf die weiteren Spiele. Ein großes Dankeschön gilt Alexis, der uns an diesem Tag als Coach begleitet hat, und vielen Dank an unsere mitgereisten Zuschauer für deren Unterstützung.

Ellie

4. Spieltag am 05.11.2017 – Heimsieg, was gibt’s Schöneres?!

PSK 2 – PSK 1     0:3 (13:25, 6:25, 15:25)

Am Sonntag spielten wir in unserer gewohnten Umgebung, der PSK Halle 1 und begegneten dort den Damen 2 des PSK. Da wir erst das 2. Spiel hatten, fiel es uns leicht, die schon leicht erschöpften Damen 2 mit einem 3:0 vom Feld zu pusten. Die Stimmung sowohl auf dem Feld, als auch bei den Zuschauern war gut und das Spielen machte allen Spaß. Damen 2, ihr habt gut gekämpft, wenn ihr so weiter macht, müssen wir uns bald in Acht nehmen. Vielen Dank für die Unterstützung von unseren Zuschauern, an das Schiedsgericht vom SVK Beiertheim und an Manuel für die Bilder!

Lina

3. Spieltag am 15.10.2017 - Auswärts und doch in heimischer Halle

PSK 2 - PSK 1     1:3 (25:12, 25:8, 23:25, 25:13)


Am Sonntag machten wir uns auf den Weg zu unserer Heimhalle beim PSK. Wir trafen dort auf unsere 2. Damenmannschaft, die Heimspiel hatte, und unseren langjährigen ehemaligen Trainer Hashem. Schon beim Einspielen machte sich bei vielen von uns das Spiel vom Vortag bemerkbar, trotzdem wollten wir Vollgas geben.

Den 1. Satz konnten wir mit 25:12 für uns entscheiden. Auch im 2. Satz lief alles nach Plan. Die Aufschläge waren sehr stark und so konnten wir direkt zu Beginn des Satzes eine deutliche Führung heraus spielen, die wir bis zum Ende halten konnten, da sowohl das Zuspiel als auch die Angriffe (bis auf wenige Ausnahmen) funktionierten. Im 3. Satz stellten wir unsere Mannschaft um, und es kam zu einigen Unstimmigkeiten und Unkonzentriertheiten. Unsere Damen 2 wussten das für sich zu nutzen und so entschieden sie den Satz knapp mit 25:23 für sich. Im 4. Satz starteten wir wieder mit unserer gewohnten Aufstellung und es gelang uns, zur Form der ersten beiden Sätze zurückzufinden, und wir konnten wieder sehr gute Bälle heraus spielen. So endete der Satz mit 25:13 für uns. Ein Dank geht an Jonas, der am Sonntag für unseren Trainer Tobias einsprang. Damen 2, ihr habt stark gekämpft und wir wünschen euch viel Glück für die weitere Saison.

 

Lena

2. Spieltag am 14.10.2017 - Auswärts gegen Beiertheim

SV KA-Beiertheim 5 – PSK     1:3 (19:25, 25:18, 18:25, 13:25)


Heute waren wir zu Gast beim SV KA-Beiertheim. Alles in allem war es ein gutes aber durchwachsenes Spiel. Die größten Probleme waren zeitweise die Annahme und die Tatsache, dass aus einem Angriff oft kein direkter Punkt folgte. So haben sich im 2. Satz die Unkonzentriertheit und die Unruhe bemerkbar gemacht - mehr Eigenfehler bei uns dafür weniger bei unseren Gegnern. In den anderen Sätzen haben wir klar dominiert, besonders mehrere Aufschlagserien haben uns den Punktevorsprung gebracht, den wir auch bis zum Ende halten bzw. ausbauen konnten.

Charlotte

1. Spieltag am 01.10.2017 – Erfolgreicher Start in Steinbach

SR Yburg Steinbach – PSK     0:3 (13:25, 11:25, 18:25)

An unserem ersten Spieltag durften wir in Baden-Baden Steinbach zu Gast sein. Vor unserem Spiel haben wir die Herren, die ihr erstes Spiel ebenfalls in Steinbach bestritten, durch ermunterndes Anfeuern kräftig unterstützt. Allerdings konnten sie leider nur einen Satz für sich entscheiden.

Dann wurde es für uns ernst, und wir sind mit voller Euphorie in unser erstes Spiel der Saison 2017/2018 in der Kreisliga gestartet. Den ersten Satz konnten wir sehr zügig mit 25:13 für uns entscheiden. Trotz einiger Fehler, Kommunikationsproblemen oder einfach durch die Aufregung des ersten Spiels, konnte uns der Gegner zu keiner Zeit gefährlich werden. Auch den 2. Satz konnten wir deutlich mit einem 25:11 gewinnen. Der 3. Satz startete sehr spannend mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis. Doch letztendlich ließen wir es uns nicht nehmen, auch diesen Satz für uns zu entscheiden und somit die ersten 3 Punkte der neuen Saison einzufahren.

Vielen Dank auch an die Herrenmannschaft für die tatkräftige Unterstützung :)

Auf viele weitere Punkte und eine erfolgreiche Saison.

Laura Hellmann