Zum Inhalt springen

Selbstverteidigung

Pekiti-Tirsia Kali

Einsteigerkurs 2019

Pekiti-Tirsia Kali

Beginn: Donnerstag, 10. Januar 2019, 19:30 Uhr
Dauer: 8 Wochen, jeweils donnerstags 2 Stunden
Kosten: 65 Euro (inkl. Trainingsstöcke)
Ort: Gutenbergschule Karlsruhe, Goethestraße 34, 76135 Karlsruhe

Infos und Anmeldung unter: info@ptk-karlsruhe.de


Pekiti-Tirsia Kali

Kali (auch Arnis oder Eskrima genannt) ist eine Kampf- und Bewegungskunst der Philippinen. Mit seinen kulturellen und philosophischen Werten reicht die Geschichte der Kampfkunst Kali weiter als 2000 Jahre in die Vergangenheit zurück. Das Pekiti-Tirsia Kali ist eines der ältesten Kali-Systeme der Philippinen. Das Pekiti-Tirsia System des Kali ist das Familiensystem der Tortal Familie. Es wird durch Grand Tuhon (Großmeister und einziger Erbe des Stils) Leo Tortal Gaje, Jr. repräsentiert.

Technisch betrachtet ist das Pekiti-Tirsia Kali ein praxisbewährtes, einfach zu überblickendes und vollständiges System. Die Verteidigung mit Körperwaffen (Faust, Ellbogen, Knie,...) und auch die Verteidigung mit improvisierten Waffen (zum Beispiel Stock, Messer) wird jeweils gegen unbewaffnete und bewaffnete Angreifer trainiert. Standkampf, Bodenkampf – alles ist da. Wesentlich dabei ist, daß das System auf einem einheitlichen Satz von Bewegungs- und Kampfprinzipien basiert: So verfügt das Pekiti-Tirsia Kali über eine einheitliche Systematik. Es bietet Einheit in der Vielfalt und ist deswegen trotz der Vielfalt relativ schnell zu erlernen. Darüber hinaus verfügt das Pekiti-Tirsia Kali über eine gewachsene, praxisorientierte Tradition und eine praktikable Philosophie, die das Leben bejaht. Der Glaube an das Leben, an Gesundheit und an Erfolg. Lebensfreude ist die Grundlage dieser Kunst. Das ist vielleicht das wirklich Besondere an dieser Kampfkunst.

Das Pekiti-Tirsia System wird in Europa durch die Pekiti-Tirsia Europe Organisation repräsentiert.