Zum Inhalt springen

Handball

Trainingslager in der Eichelgartenhalle

Finaler Schliff für die neue Saison 2015/16


Nachdem in den vergangenen Jahren unser traditionelles Rolf-Arnold-Gedächtnisturnier in der Eichelgartenhalle aufgrund von zu wenig Resonanz der Gästeteams nicht stattfinden konnte, kamen die Verantwortlichen der Handballabteilung auf die Idee, zum „finalen Schliff“ vor Rundenbeginn ein Trainingslager für alle Jugendteams von der E- bis zur B-Jugend zu veranstalten. So ging es am Samstag, 12. September pünktlich morgens los. Der Samstag stand generell voll und ganz unter dem Motto Training. Während die E-Jugendspieler bereits in der Halle trainieren und aufs Tor werfen durften, ging es für die C- und B-Jugend zunächst in den nahegelegenen Oberwald. Nach einer kurzen Aufwärmstrecke zur Autobahnbrücke kamen die Jungs so richtig ins Schwitzen: Verschiedene Läufe und Sprints an der Steigung verlangten so manchem alles ab. Dann ging es zurück in die Halle. Hier war inzwischen die D-Jugend startbereit, die sich mit vielen kleinen Spielen nach der langen Ferienpause wieder an den Ball gewöhnen durfte. C- und B-Jugend waren derweil nochmal im Bereich Kraft gefordert und merkten: Auch das eigene Körpergewicht kann ganz schön schwer sein, wenn man es richtig einsetzt. „Endlich Mittagspause“ konnte man im Anschluss in einigen Gesichtern ablesen. Für die kulinarische Versorgung kümmerte sich Abteilungsleiter Martin, der – ganz sportlich wertvoll – jede Menge Nudeln mit Hackfleischsoße für alle zauberte. Für die Jüngsten war der erste Tag dann zu Ende; die Älteren hatten noch etwas Programm vor sich. Zunächst hatte die C-Jugend die Halle. Hier standen bestimmte Spielabläufe ebenso auf dem Plan wie verschiedene Koordinations- und Kräftigungsübungen. Die B-Jugendspieler versammelten sich in der Zwischenzeit zu einer kleinen Theorieeinheit, bei der es um die mentale Vorbereitung auf ein Spiel ging. Abschließend durften diese dann auch nochmal in der Halle ran, Spielzüge proben und beim Abschlussspiel Vollgas geben. Feierabend! Sonntagmorgens waren erstmal die Trainer gefordert. Für eine interne Fortbildung zum Thema Abwehr wurde A-Lizenzinhaber Frank Denne engagiert, der im Klassenzimmer der Eichelgartenhalle zunächst die theoretischen Inhalte vermittelte und für viele ganz neue Ideen einbrachte. Nach dem Theorieteil fungierten die B-Jugend als Demomannschaft, anhand der Frank auch in der Praxis zeigte, wie man ein Abwehrtraining nicht nur sinnvoll aufbauen, sondern auch spannend und spaßig gestalten kann. Der Applaus war am Ende groß und alle waren sich einig, dass man von diesem Vortrag viel Interessantes mitnehmen konnte. Vielen Dank an Frank Denne für die spannende Fortbildung. Fortgebildet wurden auch die Zeitnehmer und Sekretäre die am Samstag und Sonntag von Jugendleiter Uwe mit dem neuen System „Spielbericht Online“ vertraut gemacht. Nachmittags gab es dann für jedes Team noch ein Testspiel gegen einen externen Gegner. Hier sah man schöne Spiele aber auch noch Potenzial nach oben, was man bis zum Saisonstart noch zu arbeiten hat. Unsere PSK-Schiedsrichter leiteten die Spiele sehr souverän und konnten dadurch auch selbst wieder nach einer langen Pause in den Spielrhythmus kommen. So waren am Ende des langen Wochenendes zwar alle ziemlich am Ende, aber doch glücklich und zufrieden, weil es viel Spaß gemacht hat. Der Dank gilt allen Trainern, Betreuern, Helfern und engagierten Jugendspielern für ein tolles Trainingslager!