Zum Inhalt springen

Handball

D2-Jugend

D2-Jugend Saison 2017/18

hinten von links: Trainer Viktor, Philipp, Benjamin (E1), Moritz, Finn, Trainer Robin.
vorne von links: Francesco, Albert (E1), Benno (E1), Niklas (E1), Vincent, Christian (E1), Ervine.

HSG Ettlingen/Bruchhausen 2 - PSK 2, 26:11 (10:6)

Am Samstag, den 18.11.2017 war die D2 bei der zweiten Mannschaft der HSG Ettlingen/Bruchhausen zu Hause. Da nur vier Spieler der regulären Mannschaft zur Verfügung standen, waren die Trainer Viktor und Robin dankbar, dass vier Spieler der E1 sich bereit erklärt hatten, direkt im Anschluss an ihr eigenes Spiel nach Bruchhausen zu kommen.

Vor dem Spiel nahmen wir uns vor, heute bei einem unmittelbaren Tabellennachbarn den lange ersehnten, nächsten Sieg einzufahren. Die ersten zehn Minuten konnten wir auch das Spiel zu unseren Gunsten gestalten, uns jedoch nicht entscheidend absetzen, sodass wir uns bei der ersten Auszeit des Spiels nur mit einem Tor in Führung befanden. In den folgenden zehn Minuten bis zur Halbzeit mehrten sich dann leider unsere technischen Fehler im Angriff und wir gerieten durch einige Konter des Gegners in Rückstand.

In der Halbzeit mussten wir dann feststellen, dass wir trotz ordentlichem Spiel mit vier Toren hinten lagen. Also versuchten die Trainer, das Gute aus den ersten zehn Minuten in Erinnerung zu rufen und nochmal auf die technischen Fehler aufmerksam zu machen. Die Mannschaft setzte dies bis zum 15:9-Anschlusstreffer in der 30. Minute besser um, jedoch machten sich ab diesem Zeitpunkt die Doppelbelastung der E-Jugendspieler und die tiefere Bank des Gegners bemerkbar, wodurch zum Spielende leider erneut ein zu hohes Ergebnis von der Anzeigetafel leuchtete.

Es spielten: Bastian, Moritz, Niklas, Finn, Vincent, Philipp, Benjamin und Christian.

PSK 2 - TS Durlach 2, 5:17 (3:12)

Das Spiel der D2 am 05.11.2017 stand lange auf der Kippe, bis wir durch die Unterstützung von E-Jugend-Trainer Sebastian vier Spieler aus der E2 als Aushilfe begrüßen durften (Danke hierfür!). In der ersten Halbzeit des Spiels taten wir uns sichtlich schwer, uns in der neuen und ungewohnten Zusammensetzung zurecht zu finden. Hieraus resultierten leider einige technische Unsicherheiten und Abspielfehler, die der sehr aufmerksam verteidigende Gegner zu Kontertoren zu nutzen wusste. Die folgende Unsicherheit in unserem Spiel war nicht von der Hand zu weisen, sodass wir die Lücken in der gegnerischen Abwehr nicht oder nicht mit der letzten Konsequenz nutzen konnten.

Die zweite Halbzeit konnte die Mannschaft dann ausgeglichener gestalten, indem vorne mehr Konzentration in den Angriff einkehrte und so die Fehlerzahl minimiert wurde. Zudem trauten sich nun auch die E2-Spieler mehr zu und gingen in die sich bietenden Lücken, auch wenn der Erfolg leider noch ausblieb.

Zusammenfassend lasst sich aber festhalten, dass die Mannschaft unter den Bedingungen ein gutes Spiel abgeliefert hat und sich im Laufe des Spiels gesteigert hat, sodass das Spiel im Endeffekt ein zu deutliches Ergebnis gefunden hat.

Es spielten: Vincent, Yannis, Finn, Moritz, Oscar, Philipp, Sara und Lena.

SG Stutensee-Weingarten 2 - PSK 2, 27:9 (14:5)

Am Samstag, den 21.10.2017 war die D2 bei der zweiten Mannschaft der SG Stutensee/Weingarten gefordert. Allerdings standen den Trainern Viktor und Robin für diese Aufgabe nur fünf Spieler zur Verfügung.

Durch die doppelte Unterzahl konnten wir leider nie so wirklich ins Spiel finden, auch wenn der Gegner anfangs nur durch Konter zum Erfolg kam und mit unserer gestellten Abwehr seine Probleme hatte. In der eigenen Offensive konnten wir leider die sich bietenden Lücken zu selten nutzen.

Als in der zweiten Halbzeit der Gegner schrittweise Spieler vom Feld nahm, um eine Gleichzahl an Spielern auf dem Feld herzustellen, waren wir durch das kraftraubende Spiel leider nicht mehr in der Lage, das Ergebnis noch zu unseren Gunsten freundlicher zu gestalten. Die letzten zehn Minuten des Spiels konnten wir dann jedoch noch unentschieden gestalten.

Es spielten: Francesco, Niklas, Moritz, Philipp und Finn.

PSK 2 - TS Mühlburg, 12:19 (6:9)

Am 15.10.2017 bestritt die D2 ihr zweites Saison-Heimspiel, ihr erstes Heimspiel in der Eichelgartenhalle. Leider standen uns für dieses Spiel jedoch nur sechs Spieler zur Verfügung. Trotz der Unterzahl konnten wir das Spiel in der ersten Halbzeit offenhalten und hätten durch zwei verpasste Siebenmeter das Spiel noch ausgeglichener auch im Hinblick auf das Ergebnis gestalten können. Besonders hervorzuheben waren das offensive Zusammenspiel sowie die Zusammenarbeit der Abwehr trotz Unterzahl.

Leider leisteten wir uns zu Beginn der zweiten Halbzeit einen 0:5-Lauf, sodass wir trotz eines auffüllenden Spielers aus der im Anschluss spielenden E-Jugend und folglich ausgeglichener Spielerzahl dem Gegner den Sieg nicht mehr streitig machen konnten. Wichtig war dennoch zu sehen, dass die positiven Ansätze aus der ersten Halbzeit ansonsten bestätigt werden konnten und die Erkenntnis, dass wir in der Liga durchaus mithalten können.

Es spielten: Francesco, Benjamin, Christian, Finn, Niklas, Moritz und Albert.

TV Ettlingenweier - PSK 2, 28:6 (15:2)

Am Sonntag, den 08.10.2017, traten wir beim TV Ettlingenweier an. Nachdem wir in der Vorwoche noch kampflos gewannen, wollten wir uns in dieser Woche den nächsten Sieg erspielen. Für dieses Unterfangen hatten die Trainer Viktor und Robin drei D2-Spieler sowie fünf E-Jugendliche zur Verfügung.

Konnten wir in den sechs Minuten das Spiel trotz 2:4-Rückstand noch relativ offen gestalten, so liefen wir bis zur Halbzeit in den einen oder anderen Konter. In der Folge mussten wir also mit einem 13-Tore-Rückstand in die Halbzeit gehen. In dieser stellten die Trainer fest, dass die Unterschiede zum Gegner wie schon im Spiel zwei Wochen zuvor beim MTV nicht so gravierend waren, wie es das Ergebnis auszusagen vermochte.

Demzufolge nahmen wir uns für die zweite Halbzeit vor, den Kopf oben zu halten und unsere Chancen noch mutiger zu suchen und zu nutzen. Dies gelang uns vor allen Dingen in den ersten fünf Minuten nach der Halbzeit, in denen uns genauso viele Tore wie dem Gegner gelangen. Mit zunehmender Spieldauer mussten wir jedoch wieder dem kleinen Kader Tribut zollen, sodass der Gegner einen deutlichen Sieg einfahren konnte.

Es spielten: Vincent, Benno, Christian, Philipp, Francesco, Benjamin, Niklas und Freddy.

MTV Karlsruhe - PSK 2, 28:8 (19:4)

Als wir am 23.09.2017 beim MTV Karlsruhe in der Dragonerhalle antreten mussten, hatte der Trainer Robin eine auf zwei Positionen veränderte Mannschaft zur Verfügung. So traten wir diese Woche mit vier D2-Spielern sowie drei E-Jugendlichen an.

Mit der Euphorie aus der Vorwoche ging die Mannschaft das Spiel an, musste jedoch bereits nach sechs Minuten einem 0:8 hinterher rennen. Zu der naturgemäß noch fehlenden Abstimmung der Mannschaft gesellten sich technische Fehler, die der sehr offensiv verteidigende Gegner eiskalt durch Konter zu einfachen Toren nutzte. Nichtsdestotrotz kamen wir auch vorne zu vielversprechenden Aktionen und Abschlüssen, die mit etwas mehr Selbstvertrauen das Ergebnis zur Halbzeit etwas freundlicher hätten gestalten können.

Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns dann vor, mutiger zu agieren und noch geschlossener aufzutreten. Dies gelang vor allem im Hinblick darauf, dass wir uns offensiv weniger technische Fehler erlaubten und somit in weniger Konter hinein liefen. Aus dem laufenden Spiel hinaus kassierten wir dann dank aufmerksamer und zusammen arbeitender Defensive kaum Gegentore, sodass wir mit neun Gegentoren weniger als die Hälfte derer der ersten 20 Minuten zuließen. Auch offensiv trauten wir uns nun deutlich mehr zu. Da wir allerdings dem kräfteraubenden Spiel ohne Auswechslungsmöglichkeit Tribut zollen mussten, gelang es uns leider nicht, uns für die gute zweite Halbzeit auch im Hinblick auf das Endergebnis zu belohnen.

Es spielten: Vincent, Julius, Benjamin, Finn, Philipp, Christian und Niklas.

 

PSK 2 - TV Knielingen, 21:11 (12:5)

Am 17.09.2017 war es soweit, die Saison 2017/18 begann auch endlich für die D2 des PSK. Nachdem sich im Vorfeld des Spieles einige Probleme aufgetan hatten wie der kurzfristige Umzug in die Wildparkhalle und krankheitsbedingte Ausfällen zweier Spieler waren alle froh, als um 11:30 Uhr der Anpfiff erfolgen konnte.

In bisher ungewohnter Aufstellung bestehend aus drei D2-Spielern, zwei E-Jugend-Spielern und zwei kurzfristig eingesprungenen D1-Spielern empfingen wir den TV Knielingen. Die ersten acht Minuten entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in der sich keine Mannschaft ernsthaft absetzen konnte (4:4). Nachdem wir unsere Nervosität vom Beginn ablegen konnten, hielten wir den Gegner bis zur Halbzeit bei einem Tor. In dieser Zeit gelang es uns, durch acht eigene Tore einen deutlichen Vorsprung heraus zu spielen.

Zufrieden ob der ersten Halbzeit jedoch mit warnenden Worten richteten die Trainer Robin und Viktor die Halbzeitansprache an die Mannschaft in der Hoffnung, sie würde die Leistung bestätigen können. Dies gelang ihr auf souveräne Art und Weise, trotz zwischenzeitlichem 0:4-Lauf, sodass am Ende ein Sieg in zweistelliger Höhe gefeiert werden konnte.

Es spielten: Vincent, Christian, Finn, Florian, Johannes, Philipp und Niklas.