Zum Inhalt springen

Handball

C2-Jugend

C2-Jugend Saison 2015/16

PSK 2 - SV Langensteinbach 2, 29:30 (13:15)

Das letzte Spiel für die C2-Jugend war für uns alle echt der Hammer. Wir gingen mit 100 % Motivation und Energie in das Spiel. Zunächst lief alles gut, doch durch Abwehrfehler standen wir mit fünf Toren hinten. Doch dies ließen wir nicht auf uns sitzen und so steigerten wir unsere Leistung auf 200 %. Somit lagen wir dann mit einem Tor hinten. Dann kam auch schon die Halbzeit.

Nach einer Ansprache der Trainer war für uns klar, dass nur noch der Sieg (und auch Spaß beim Spiel) für uns in Frage kam. Die zweite Hälfte lief so gut wie die erste, mit dem Unterschied, dass wir sehr wenige Abwehrfehler hatten. In der letzten Spielminute machte unser Mitspieler Robin ein fabelhaftes Tor und direkt nach dem Tor kam das Timeout. Der Schiedsrichter wollte das Tor eigentliche zählen lassen, tat es aber dann doch nicht. Darüber ärgerten wir uns sehr. Dennoch konnten wir mit unserer Leistung zum Abschluss sehr zufrieden sein und wir fühlten uns trotzdem wie Sieger. 

Gespielt haben: Robin, Ali, Benedikt, Vincent, Sönke, Yannik, Maurice, Jakob, Anderson und Jona.

PSK 2 - TS Mühlburg, 34:33 (17:16)

Am Sonntag, den 29.02.2016 lieferten wir ein ganz starkes Spiel gegen Mühlburg ab. Anfangs hatten wir ein paar Probleme in der Abwehr, doch nach zehn Minuten wurden wir besser. Allmählich unterstützte uns das Publikum auch ordentlich mit Trommeln und wir kamen immer mehr in Fahrt. Zur Halbzeit führten wir mit knappem Vorsprung.

Wir gingen hochmotiviert in die 2. Halbzeit. Jetzt fielen die Tore Schlag auf Schlag. Im Großen und Ganzen war es ein ausgeglichenes Spiel, was wir in der letzten Minute für uns entscheiden konnten. Mit einem Sieg von 34 : 33 gingen wir mit Stolz vom Spielfeld.

PSK 2 - TGS Pforzheim, 24:29 (11:18)

Am Samstag, den 30.01. haben wir nur zu siebt gegen den Tabellenersten gespielt. Wir haben gut angefangen, aber nach fünf Minuten sind wir in den Rückstand gekommen und es stand 5:7 für die TGS Pforzheim. Sie wurden immer angriffsstärker, aber unsere Abwehr ist standhaft geblieben. 

In der zweiten Hälfte sind wir stärker geworden. Wir haben immer mehr Tore aufgeholt, aber für den Sieg hat es nicht mehr gereicht.

von Robin

PSK 2 - JSG Niefern/Mühlacker, 27:31 (15:17)

Am 28.11. haben wir gegen Niefern/Mühlacker gespielt. Anfangs haben wir Gas geben und zwischendurch mit drei Toren geführt. Doch nach circa zehn Minuten wurde unsere Leistung schwächer. Im Angriff waren die Spielzüge nicht vorhanden und Tore fielen nicht sehr oft. In der Abwehr fehlte es an ausreichendem Verschieben und Manndeckung. Zur Halbzeit lagen wir zurück (15:17).

Nach einer motivierenden Rede des Trainers in der Kabine konnten wir in der zweiten Halbzeit wieder ein wenig aufholen und führten kurze Zeit auch. Doch zum Ende hin fielen immer mehr Tore für die Gegner als für uns, sodass das Spiel mit einem Endergebnis von 27:31 ausging.

TS Durlach 2 - PSK 2, 11:25 (4:9)

Am Sonntag, den 22.11. hat der PSK ein sehr gutes Spiel abgelegt. Wir stürzten uns mit 100 % Energie, Ehrgeiz und Willenskraft ins Spiel. Es sah sehr gut für uns aus und es blieb auch dabei: Jede Chance, die wir bekamen, nutzten wir natürlich aus. Nach der Halbzeit brachten wir unsere Leistung sogar auf 200 %. Jeder Spieler spielte mit vollem Einsatz, sodass wir am Ende mit einem deutlichen und wohlverdienten 11:25-Sieg nach Hause fahren konnten.

Es spielten: Jona, Jonas, Maurice, Jacob, Yannick E., Yannick M., Sönke, Robin und Ali.

TS Mühlburg - PSK 2, 29:29 (12:15)

Punktgewinn in Mühlburg

Mit einem anfangs schlechten Start kamen wir jedoch nach kurzer Zeit sehr gut ins Spiel und konnten schnell einige Tore wieder gut machen und uns zu einem Unentschieden spielen. Bis zur Halbzeit kämpften beide Teams hart um den Ball, doch nach 25 Minuten ging der PSK mit drei Toren Vorsprung vom Platz (12:15).

Nach der Halbzeit kämpften beide Teams intensiv um jedes Tor weiter. Als nur noch eine Minute Spielzeit anstand, lag der PSK mit einem Tor zurück, doch in den letzten zehn Sekunden schaffte es der PSK doch noch zu einem verdienten Unentschieden (29:29).

PSK 2 - HSG Pforzheim, 16:27 (8:18)

In der ersten Halbzeit des Handballspiels am 25.10. lief es nicht gut. Unsere Verteidigung kam gegen den Ansturm der gegnerischen Mannschaft nicht an. Zum Ende der ersten Halbzeit lagen wir bereits mit zehn Toren hinten. Auch wenn es in der  zweiten Hälfte besser lief und wir nicht aufgaben, konnten wir denn Rückstand der ersten Halbzeit nicht wieder gutmachen. Doch alles Kämpfen brachte nichts und am Ende lagen wir mit dem Stand von 16:27 11 Tore hinten.

Mitgespielt haben: Ali, Bene, Vincent, Jona, Robin, Maurice, Jona, Andi und Jacob.

TV Knielingen - PSK 2, 21:20 (13:12)

Dezimiertes Team schlägt sich wacker

Am 26.92015 spielten wir auswärts gegen TV Knielingen. Leider konnten wir nur zu sechst antreten, doch fairerweise trat unser Gegner auch nur zu sechst an. Wir lagen am Anfang der ersten Halbzeit mit vier Toren in Rückstand. Deshalb machten wir eine neue Aufstellung und so holten wir wieder auf. In der zweiten Halbzeit wurde unsere Abwehr stärker. Leider konnten wir am Ende kein Tor zum Unentschieden erzielen und so gewann der TV Knielingen mit 21:20 Toren.

Es spielten: Sönke, Yannic, Ali, Jacob, Robin und Maurice.

PSK 2 - TSV Rintheim 2, 25:20 (10:11)

Deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit

Unser erster Gegner der Saison war Rintheim und dieses Spiel wollten wir gerne gewinnen. Die Partie begann sehr ausgeglichen, aber wir lagen immer mit ein bis zwei Toren hinten und schafften es nicht, heran zu kommen. Ende der ersten Halbzeit verkürzten wir auf 8:8 und Rintheim nahm eine Auszeit. Danach starteten die Gäste besser, konnten den Vorsprung wieder herstellen und mit 10:11 in die Pause gehen.

Auch am Anfang der zweiten Hälfte begannen wir schlechter und lagen die ersten fünf Minuten dauerhaft mit zwei Toren hinten. Doch dann bekamen wir endlich die Angriffe der Gegner unter Kontrolle, kassierten weniger Gegentore und glichen durch Konter zum 16:16 aus. Auch im Angriff wurden wir effektiver, weshalb wir in Führung gehen konnten. Zehn weitere Minuten blieb es knapp (19:17, 19:18, 20:18), ehe wir den Vorsprung mit drei Toren in Folge auf fünf Tore ausbauen und bis zum Ende halten konnten. Durch eine Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit konnten wir unseren ersten Saisonsieg mit 25:20 feiern. Nächsten Samstag geht es nach Knielingen.

Es spielten: Jannik, Sönke, Jonah, Jona, Maurice, Bene, Vincent, Ali, Robin, Yannic.